Home
News
Mein Studio
Über mich
Galerie
Infos
System
Fragen+Antworten
Preise
Impressum
Gästebuch
Kontakt
Häufig gestellte Fragen:
 
1. Was sind die Vorteile von künstlichen Fingernägeln?
 
Lange Nägel = Längere und schmälere Finger
Beim Abbrechen eines Nagels ist keine Wachstumszeit notwendig
Nagellack hält sich länger und besser auf einem Kunstnagel
Kunstnägel sind stabiler als Naturnägel
 
2. Wie lange halten die Kunstnägel?
 
Wenn Sie Ihre künstlichen Nägel regelmäßig auffüllen lassen( alle 3-4 wochen) und gut pflegen, halten sie ewig.
 
3. Schadet die Modellage meinen Nägeln?

Nein, Keine Technik der heutigen Modellagen sind schädlich. Es sei denn, die Systeme werden falsch verarbeitet. Produkte aus Deutschland enthalten keine schädlichen Stoffe.
Die verarbeiteten Gele/ Acryle haben Ihren Ursprung aus der Zahnmedizin, und entsprechen der Kosmetikverordnung.
 
4. Der Nagel kann nicht mehr "atmen"?

Das ist ein leider sehr verbreitetes Gerücht. Ein Nagel atmet nicht, den es handelt sich bei der Nagelsubstanz um abgestorbenes Horn.
 
5. Werden meine Nägel durch die Modellage dünner?

Nein, die Modellage (Gel/Acryl) macht die Nägel nicht dünn. Ein unprofessionelles starkes Befeilen des Naturnagels vor der Modellage, oder beim Refill bewirkt, dass Nägel dünner werden können. Dies wird jedoch bei einer professionellen Behandlung nicht passieren.

6. Werden meine Nägel weicher?

Wenn die Nägel abgenommen werden können die Naturnägel erstmal dünner wirken.
Dies liegt daran, dass das Keratin im Nagel mit der Luft reagiert und den Nagel so auf natürliche Weise härtet. Liegt eine Modellage auf dem Nagel, bekommt er weniger Luft und wird weicher. Ist der Nagel in der Regel 2-5 Tage ohne Modellage, wird er wieder hart.

7. Wie sehr werden meine Naturnägel unter den Kunstnägeln beansprucht?
 
Wenn Sie eine optimale Länge auswählen und sie regelmäßig zum Auffüllen gehen wird Ihr Naturnagel eher geschützt als beansprucht. Bei einer gut ausgebildeten Nageldesignerin sind Sie in besten Händen und Ihre Naturnägel erleiden keinen Schaden. Gemeinsam mit Ihrer Nageldesignerin sollten Sie das weiterführende Pflegeprogramm für Ihre Naturnägel und Hände besprechen.
 
8. Können Kunstnägel Pilz verursachen?
 
Nein. Die künstlichen Fingernägel unterliegen den gleichen Bedingungen wie Naturnägel. Wenn Sie genau wie die Naturnägel gepflegt werden, kann auch kein Pilz entstehen.
 
9. Ich beiße Nägel - Gibt es da eine Möglichkeit?
 
Ja, gerade für Nagelbeißer ist die Nagelmodellage DIE Möglichkeit davon wegzukommen! Jedoch empfehlen wir eine Nachbehandlung schon nach zwei bis zweiundhalb Wochen, da das Nagelbett bei Nagelbeisern zumeist stark beschädigt ist.
 
10. Wie belastbar sind die Kunstnägel?
 
Unsere Kunstnägel sind ca. 60mal stabiler als Natur-Nägel. Das heißt jedoch nicht, dass Sie unzerstörbar sind. Sie sollten Sich erst an die neue Länge gewöhnen. Passen Sie bei "Fallen" wie Autotüren, Bettenmachen, Dosen-Verschlüssen etc. auf. Bei unvorsichtigem Hantieren MUSS auch der Kunstnagel abbrechen, weil Sie sich sonst Ihr Nagelbett verletzen würden!
 
Als Faustregel gilt: Muten Sie ihren Kunstnägeln nichts zu, was Sie nicht auch Ihren Naturnägeln zumuten würden!
 
11. Was ist Nagelhaut und wozu dient sie?
 
Die Nagelhaut ist der „Dichtungsring“ zwischen Nagelplatte und Fingerhaut und schützt vor Schmutz und Bakterien. Damit Ihre Nägel gesund und gepflegt aussehen, sollten Sie die Nagelhaut regelmäßig zurückschieben. Am einfachsten geht dies, wenn Sie sie nach jedem Abtrocknen mit dem Handtuch vorsichtig nach hinten schieben.
 
Hand- und Nagelcremes sowie spezielle Nagelhautpflegeöle und –stifte halten bei regelmäßiger Anwendung intakt und geschmeidig. Massieren Sie das Öl oder die Creme mit kreisenden Bewegungen in das Nagelbett ein.
 
12. Wie muss ich die Nägel pflegen?
 
Künstliche Fingernägel brauchen die gleiche Pflege wie Naturnägel. Sowohl die Natur- , als auch die Kunsnägel dürfen NIE mit einer Metallfeile gefeilt werden.
Sie können Ihre Kunstnägel lackiert oder unlackiert "tragen". Dank modernster Materialien und Techniken sehen künstliche Nägel heutzutage aus wie natürliche - und können selbstverständlich ebenso lackiert werden. Den Lack sollten Sie allerdings nur mit acetonfreiem Nagellackentferner abnehmen, da Aceton das Modellagematerial angreift.
 
Massieren Sie täglich in Ihr Nagelbett das Nagelöl ein, es hält den Nagel elastisch und pflegt dazu noch die Nagelhaut.
 
13. Wie kann ich meine Nägel schützen?
 
Tragen Sie beim Spülen und Putzen oder bei der Gartenarbeit immer Gummihandschuhe, um aggressive Reinigungssubstanzen von den Nägeln fernzuhalten.
 
14. Wie kürze ich meine Nägel richtig?
 
Ideales Werkzeug zum leichten Kürzen der Nägel ist eine Sandblatt- oder Hartglasfeile. Sie ermöglichen ein sanftes Feilen und verhindern, dass die Nägel splittern oder brechen. Metallfeilen sind tabu. Feilen Sie von außen nach innen und nur in eine Richtung, damit die Nagelkante nicht aufreißt.
 
Die Länge der Nägel sollte an allen zehn Fingern übereinstimmen.
 
15. Wenn ich keine Kunstnägel mehr haben will?
 
Wenn Sie Ihre Kunstnägel nicht mehr haben möchten, sollten Sie sie im Nagelstudio fachgerecht abnehmen lassen. Die natürlichen Nägel werden dabei nicht beschädigt.